Zum Inhalt springen

Methodik

Produkt- und Prozessentwicklung müssen bei der additiven Fertigung Hand in Hand gehen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Deshalb nutzen wir zwei sich ideal ergänzende methodische Ansätze und modernste Werkzeuge zur Gestaltung oder Weiterentwicklung funktions- und kostenoptimierter Bauteile und -gruppen.

  • Durch Design for Additive Manufacturing (DfAM) werden die technologiebedingten Rahmenbedingungen berücksichtigt. Damit wird die bestmögliche Nutzung der Vorteile von AM sichergestellt.      
  • Lean Six Sigma (LSS) ist der methodische Ansatz zur Realisierung schlanker und beherrschter Prozesse in der Industrie und darüber hinaus. Mit Design for Lean Six Sigma (DfLSS) verfolgen wir das Ziel, neue Produkte und deren Herstellprozess bereits in der Entstehungsphase weitestgehend fehler- und verschwendungsfrei auszulegen.

Werkzeuge

Werkzeuge

Wir arbeiten mit modernster Konstruktionssoftware. Die umfassende Lösung für 3D-Konstruktion, Visualisierung und Simulation erlaubt es uns, alle relevanten Aufgaben in einer Arbeitsumgebung zu lösen. 

Auftragsbezogen und auf Kundenwunsch setzen wir auch andere Werkzeuge ein.

Die Aufbereitung der CAD-Daten für die Maschinen erfolgt mit der Software Magics von Materialize.